Branchenlösung Fleischwirtschaft

Umweltfreundliche Lösungen für eine Welt mit sauberem Wasser

Abwasserbehandlung und Wiederverwertung für die Fleichwirtschaft

Ob Huhn, Rind oder Schwein: Weltweit wird immer mehr Fleisch gegessen. Selbst in Ländern wie Indien, in denen traditionell der vegetarischen Ernährungsweise der Vorzug gegeben
wird, steigt der Fleischkonsum. Der weltweite Fleischkonsum hat sich in den vergangenen 20 Jahren also mehr als verdoppelt. Und egal ob bio oder konventionell: Laut einer neuen Studie des UN-Umweltprogramms (UNEP) beansprucht die Tierhaltung weltweit mittlerweile 78 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche. Tendenz steigend, denn bis 2028 wird der Fleischkonsum voraussichtlich noch einmal um 13 Prozent wachsen. Entsprechend hoch ist schon heute der Wasserverbrauch der Fleischindustrie und der Bedarf der produzierenden Unternehmen an modernen Lösungen für die Abwasserbehandlung und Wiederwertung.

Exklusiv für Sie und passend zur Branche – unser digitales Whitepaper

Erfahren Sie hier alles über die Abwasserbehandlung und Wiederverwertung in der Fleischwirtschaft, denn schließlich wird sauberes Wasser als Ressource zunehmend wichtiger. Nicht nur in Deutschland oder Europa. Betriebe auf der ganzen Welt suchen daher nach Lösungen, mit denen sie ihre Abwässer wirtschaftlich und zugleich umweltverträglich behandeln können.
In unserem Whitepaper erfahren Sie, welche Lösungen bereits existieren und wie sie individuell an die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens angepasst werden können.

Für eine Welt mit sauberem Wasser - Denn Wasserschutz ist Klimaschutz.

Herunterladen lohnt sich! Einfach auf den blauen Button klicken und schon geht's los!

ATB WATER: Nutzen Sie unsere Beratung für Ihre Abwasserbehandlung und Wiederaufbereitung

Das Abwasser von Metzgereien und Schlachthöfen ist stark mit Fetten und anderen organischen Stoffen wie Fäkalien und Haaren belastet. Darüber hinaus werden während der Schlachtung erhebliche Mengen an Feststoffen aus dem Darm der Tiere gewonnen. Fette und Fettsäuren im Abwasser von Metzgereien und anderen Fleischverarbeitungsbetrieben können sich in Rohrleitungen ansammeln und verstopfen. Fettsäuren führen oft zur Korrosion von Abwasserleitungen und anderen technischen Einrichtungen in Anlagen und Kläranlagen. In Kläranlagen behindern Fette die biologische Reinigung. Hinzu kommen gerne auch starke Temperaturunterschiede. Der Einsatz von Reinigungsmitteln ist aus hygienischen Gründen besonders wichtig. Dies stellt für Kläranlagen eine zusätzliche Herausforderung dar. Starke organische Verunreinigungen aus der Fleischindustrie können bei direkter Einleitung in Gewässer zu Überdüngung und Fischsterben führen. Ein weiteres Problem der Abwässer aus der Fleischindustrie ist die lokale Geruchsbelästigung und das Einbringen von Keimen in Gewässer.

In unserem Praxisbericht Metzgerei können Sie sich einen ersten Eindruck über unsere vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der Klärtechnik verschaffen. Auch für Ihre Anforderungen finden wir garantiert die passende Lösung.

Praxisbericht Metzgerei

Passende Produkte zur Branche

Semi-Zentrale Kläranlagen

AQUAMAX ® PRO G

Semi-Zentrale Kläranlagen

AQUAMAX ® PRO XL

Semi-Zentrale Kläranlagen

AQUAMAX ® PRO XXL